/

 

 

 

IMMOBILIEN


Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteilig­ten allein von der finan­ziellen Bedeu­tung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erheb­liche Beträge des ersparten Vermö­gens müssen inves­tiert und zusätz­lich Darlehen aufge­nommen werden. Auch für den Verkäufer ist der Grund­besitz häufig der bedeutendste Gegen­stand des eigenen Vermögens.

Damit Käufer und Verkäufer bei einem solch wichtigen Vorgang sach­gemäß beraten werden und um Risiken zu vermeiden, ist die Mit­wir­kung des Notars vorge­sehen.

 

 

SIE MÖCHTEN EINE IMMOBILIE VERKAUFEN BZW. KAUFEN?

 

Als Notar bin ich bundes­weit für die Beur­kundung von Immo­bilien­kauf­verträgen zuständig.

Gleich ob Ihre Immobilie in Mutterstadt, Lim­burger­hof, Neu­hofen, Altrip, Waldsee, Dannstadt-Schauernheim, Hoch­dorf-­Assenheim, Fuß­gönheim, Max­dorf, Birken­heide oder Lud­wigs­­hafen am Rhein oder Mann­heim oder gar in Hamburg liegt.

Als Ihr Notar in Mutter­stadt bin ich Ihr ver­lässlicher Partner an Ihrer Seite.

Als dienst­leistungs­orien­tiertes Notariat unter­stützen wir Sie hierbei in allen Belangen. Ihren Notar­termin erhal­ten Sie kurz­fristig und zeitlich flexibel. Wochen­lange Warte­zeiten auf einen Notar­termin sind uns unverständ­lich. Bei uns erhal­ten Sie kurz­fristig Ihren Beur­kundungstermin und wir kümmern uns um alle Unterlagen.

Dies erreichen wir durch strikte Optimierung unserer Bearbeitungs­prozesse und durch unsere Team­größe bei stets hoher Qualität: Denn Schnellig­keit darf niemals zu Lasten der Qualität und Beratung gehen. Einzige Voraus­setzung ist, dass Sie unser Kauf­ver­trags­formu­lar mög­lichst voll­ständig aus­füllen und uns über­mitteln. 



DABEI HELFE ICH IHNEN ALS IHR NOTAR

 

Als Notar fertige ich den Kaufvertrag, sorge für eine recht­lich aus­ge­wo­gene Gestal­tung und helfe Risiken zu vermeiden. Ich besorge die für den Voll­zug erfor­der­lichen Unter­lagen und über­wache die Eigen­tums­­um­schrei­bung im Grund­buch auf den Käufer.

So muss beispiels­weise verhindert wer­den, dass der Käufer den Kauf­preis zahlt, ohne aber die Immo­bilie zu erhalten. Auf der anderen Seite darf der Verkäufer seine Immo­bilie nicht verlieren, ohne den Kauf­preis zu erhal­ten. 

Als Notar bespreche ich mit den Vertrags­betei­ligten ihre Ziel­vor­stellungen, infor­miere über die Regelungs­möglich­keiten und erstelle darauf auf­bauend einen sach­gerech­ten und aus­ge­woge­nen Entwurf eines Kauf­vertrages. Immobilien­kaufverträge können z.B. den Er­werb eines Bau­platzes, eines Ein- oder Mehr­familien­hauses, einer Eigen­tums­woh­nung oder auch eines Erb­bau­rechts betreffen. Die Besonder­heiten eines Objekts wirken sich auf die Gestal­tung eines Vertrages aus. 


FINANZIERUNG (Grundschuld, Hypothek)

 

 

Wenn Sie ein Dar­lehen auf­nehmen, z.B. um den Kauf­preis für Ihr neues Haus zu finan­­zieren, wird Ihre Bank als Sicher­heit in aller Regel die Eintra­gung einer Grund­­­schuld verlangen. Eine Grund­­schuld ist ein Pfand­recht am Grund­­besitz, ein sogenanntes Grund­­pfand­recht. Wenn Sie Ihren Kredit nicht ordnungs­gemäß bedienen, kann die Bank die Immo­bilie verstei­gern lassen. Sie erhält dann aus dem Versteige­rungs­erlös das, was ihr zusteht.

Zur Grund­schuld­bestellung erhal­ten Sie von Ihrer Bank ein Formular (Grund­schuld­bestellungs­formular) und viel­leicht noch ein Bearbeitungs­blatt oder ein An­schreiben an den Notar. Das geben Sie uns bitte alles her, damit wir die Grund­schuld­bestellungs­urkunde für Sie vor­bereiten können. Anschlie­ßend verein­baren wir einen Beur­kundungs­termin.